JAMES Studie 2016

Schweizer Jugendliche sind mit Smartphone, Tablet & Co. durchschnittlich 25 Prozent länger online als noch vor zwei Jahren. Im Netz werden oft Videos auf YouTube oder Netflix geschaut, aber auch rege Soziale Netzwerke genutzt. Instagram und Snapchat haben Facebook erstmals von der Spitze der Sozialen Netzwerke verdrängt.

Seit der ersten JAMES-Erhebung im Jahr 2010 hat die Zeit, in der Jugendliche online sind, um eine halbe Stunde pro Tag zugenommen: Unter der Woche surfen sie täglich durchschnittlich 2 Stunden und 30 Minuten, am Wochenende 3 Stunden und 40 Minuten.

Da fast alle Schweizer Jugendlichen ein Smartphone besitzen sowie vermehrt mit Flatrate-Abo surfen, ist der mobile Internetzugang Alltag geworden. Auffallend ist, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund das Netz intensiver nutzen als Jugendliche mit Schweizer Wurzeln.

Link zur Studie

Link zum Flyer JAMES-Studie 2016

Erforscht: Wirkung Medienkurse und Medienkompetenz

Medienkurse helfen Jugendlichen, gezielt Informationen über digitale Medien zu erhalten und sensibilisieren sie in Bezug auf Gefahren. Für die Entwicklung von Medienkompetenz ist das private Umfeld aber genauso wichtig.

Das medienpsychologische Forschungsteam empfiehlt gemäss dem JAMESfocus-Bericht deshalb Medienkurse in der Schule oder Freizeit als Ergänzung zur elterlichen Medienerziehung.

Gemäss dem aktuellen Bericht haben 25 Prozent der Schweizer Jugendlichen in der Schule einen Medienkurs besucht.  Insgesamt finden die Jugendlichen Medienkurse hilfreich. Über die Hälfte gibt an, von den Kursen profitiert zu haben. Zwei Drittel der befragten Jugendlichen informieren sich in ihrem privaten Umfeld über digitale Medien. Wenn Gespräche mit Eltern oder Gleichaltrigen stattfanden, beurteilten sogar 69 Prozent der Jugendlichen die erhaltenen Informationen als hilfreich. Dabei stehen für sie vor allem Themen wie Gefahren der digitale Medien, vorsichtiger Umgang und Schutz der persönlichen Daten sowie Anwenderkenntnisse im Vordergrund.

Link zum JAMESfocus-Bericht "Medienkurse und Medienkompetenz"

Pokémon - Wissen für Eltern

Die Spiele-App Pokémon Go ermöglicht auch in der realen Welt die Jagd auf die kleinen Monster und sorgt gerade weltweit für Furore. Der Text erklärt, was beim Spielen beachtet werden sollte und gibt Tipps zur sicheren Nutzung.

Smartphones und Tablets für Kleinkinder?

Schauen Sie, was die Eltern und Fachpersonen dazu sagen.

Unterlagen Schweizerische Kriminalprävention

Sie beschäftigen sich täglich mit den Bedürfnissen von Kindern und kennen die Herausforderungen, die Internet und Smartphones für Heranwachsende mit sich bringen?

Die Schweizerische Kriminalprävention bietet zahlreiche Informationsbroschüren an.

«Es war einmal… das Internet»

Die neuste, kostenlose Broschüre richtet sich an Eltern von unter 12-Jährigen mit dem Ziel, jüngere Kinder beim Entdecken des Internets zu begleiten. Auf spielerische und witzige Weise werden die Problembereiche Internet-Sucht, Pädokriminalität, Cybermobbing, Abo-Fallen und Identitätsdiebstahl in Form von modernen Märchen behandelt. Diese fünf illustrierten Märchen können entweder vorgelesen, auf unserer Webseite www.skppsc.ch angehört oder von Kindern im Schulalter selbst gelesen werden. Am Ende jedes Märchens gibt es für Eltern und Erziehungsberechtigte Hintergrundinformationen über den jeweiligen Problembereich und Verhaltenstipps.

Bestellen Sie die Broschüre kostenlos in Papierform bei Ihrer Kantons- oder Stadtpolizei! Im Anhang finden Sie die Kontaktdaten der Präventionsverantwortlichen mit einer Übersicht unserer aktuellen Broschüren.

Alle unsere Broschüren können auf der Webseite www.skppsc.ch unter Quicklinks > Downloads in den drei Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch runtergeladen werden. 

Hilfreiche Link

  • www.jugendundmedien.ch das Programm des Bundes konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Einzelne Angebote werden weitergeführt. Dazu gehört die Webseite mit zahlreichen  Informationen für Eltern und Fachpersonen.
  • www.zischtig.ch: bietet Informationen, Weiterbildungen, Vorträge und speziell einen Blog für Eltern
  • www.medienstark.ch: Swisscom hat in Kooperation mit Elternbildung CH praktische Tipps für Eltern zu alltäglichen Situation entwickelt.
  • Die Medienprofis von Pro Juventute informieren und bilden. 
  • JAMES- und MIKE-Studien der ZHAW Angewandte Psychologie